Die Tischtennis Damen von SCALA

Auch in der vergangen Saison waren wieder drei Damenmannschaften für Scala gemeldet:
Die erste Mannschaft schloss die Saison 2016/17 erfolgreich mit einem fünften Platz in der 2. Landesliga ab und war damit sehr zufrieden. Nachdem Romana Hnida uns nach der Saison leider verließ, starteten wir mit Vanessa Kupfer, Jennifer Doerkopf, Janina Lange und Nadine Norek zuversichtlich in die Saison 2017/18. Leider waren die beiden Stammspielerinnen Janina Lange und Jennifer Doerkopf bei etlichen Spielen verhindert. Viele Spiele gingen knapp mit 5:7 oder 4:7 verloren, dazu zwei Unentschieden. So stand die Mannschaft am Ende der Hinrunde auf dem 7. der 12 Tabellenplätze. Bedauerlicherweise hielt der Abwärtstrend auch in der Rückrunde zunächst an und wir rutschten auf die Abstiegsplätze, die Zuversicht schwand ein wenig – aber wie heißt es so schön die Hoffnung stirbt zuletzt und es wurde hin- und her gerechnet welche Spiele könnten wir wie eventuell noch gewinnen, um den Abstieg zu vermeiden. Doch es nützt leider nichts, weitere Spiele gingen verloren. Erst als der Abstieg sicher war, konnten wir wieder befreiter aufspielen. In den letzten vier Spielen konnten wir dann häufiger in Bestbesetzung antreten und drei Siege und ein Unentschieden verzeichnen. Sogar der damaligen Tabellenführer war chancenlos und musste sich mit 4:7 geschlagen geben.
Leider reichte es nicht mehr, um die Abstiegszone zu verlassen. Mit dem Aufwärtstrend der letzten Spiele und der Verstärkung durch Andrea Muhs, die in der gesamten letzten Saison in der Kreisliga alle Spiele für sich entschied, konnten wir glücklicherweise den Hamburger Tischtennisverband überzeugen, uns weiterhin in der 2. Landesliga spielen zu lassen. So nutzen wir die Sommerpause als Vorbereitungszeit, um in neuer Besetzung hoffnungsvoll in die Saison 2018/19 zu starten.  © J. Doerkopf

Die zweite Mannschaft der Scala Damen startete zu fünft mit dem Neuzugang Andrea Muhs, Jacqueline Möller, Regina Möller, Alina Korf und Nadine Korf mit Freude in die Saison 2017/2018. Bereits in der Hinrunde verliefen die meisten unserer Spiele sehr positiv und wir durften häufig mit einem gemeinsamen Sieg nach Hause gehen. Auch die Kommunikation innerhalb der Mannschaft klappte ohne Beschwerden. Da wir zu fünft waren hatten wir häufig einen „Ersatzmann“ zur Verfügung und konnten gegebenenfalls auch auf unsere dritte Damenmannschaft zurückgreifen. Die Rückrunde lief sogar noch besser als die Hinrunde. Bis auf ein Unentschieden gegen unsere dritte Damenmannschaft haben wir jedes unserer Punktspiele mit einem Sieg beendet. Somit haben wir es geschafft, uns den ersten Platz in der Liga zu erarbeiten und damit verbunden den direkten Aufstieg in die zweite Bezirksliga. Des Weiteren hat sich unsere Mannschaft für die Pokalspiele gemeldet. Nach einer nicht so erfolgreichen Hauptrunde waren wir dafür in der Nebenrunde umso erfolgreicher. Wir kamen bis ins Halbfinale und trafen dort im Finale der Nebenrunde auf unsere erste Damenmannschaft. Mit vier Punkten Vorsprung erkämpfte sich die zweite Mannschaft einen klaren Sieg und nahm den Pokal mit nach Hause – ein schöner Abschluss zum Ende einer tollen Saison. © N. Korf
“Dank unseren Neuzugängen Miriam und Ilka konnten wir auch dieses Jahr  wieder  eine 3. Damenmannschaft an den Start bringen.
Wir sind in der Hinrunde positiv mit einem Sieg gestartet, haben dann allerdings zu viele Punkte liegen gelassen und erst zum Ende der Hinrunde stellten sich unsere Erfolge wieder ein.
Die Rückrunde lief dann wesentlich erfolgreicher, mit 11:5 Punkten konnten wir uns langsam zurückkämpfen. Zusätzlich wurden wir dann noch von Pari und Jane verstärkt.
Somit wurde auch das SCALA Derby 2.Damen gegen die 3.Damen mit einem 6:6 im Timmerloh beendet.
Am Ende haben wir uns noch den dritten Platz in der Liga erarbeitet und haben diese Saison nur knapp den Aufstieg verpasst.” © B. Lange

 

Comments are closed.