3. Herren gegen den Meiendorfer SV

Auswärtsspiel beim Meiendorfer SV doch leichter als vermutet…

Nachdem erfolgreichen Saisonauftakt gegen den SC Poppenbüttel, hieß es nun gegen
den Meiendorfer SV nachlegen, um DUWO und TTG, den größten Konkurrenten um den Aufstieg, auf den Fersen zu bleiben.

Wir stellten uns auf ein schweres Spiel ein, ist Meiendorf in Bestbesetzung wohl eines der
stärksten Teams der Staffel, leider spielen diese aber nur sehr selten komplett, was sich
auch in den letzten Jahren in der Platzierung widerspiegelte.
Continue reading

3. Herren vs. SC Poppenbüttel 4

Verspäteter Saisonauftakt der neu formierten 3.Herren geglückt.

Personell neu aufgestellt, begann die Saison der 3.Herren eine Woche später, als es der Spielplan eigentlich vorsah, da das
vorgesehene Spiel gegen den TH Eilbeck auf Wunsch des THE verlegt wurde.

In unserem ersten Spiel ging es also zum SC Poppenbüttel, die in der letzten Saison noch in der 2.LL aufgeschlagen hatten.
Continue reading

Im Norden nichts Neues

08.09.2016 19:15

Nachdem der Schläger aus der entstaubten Sporttasche entnommen wurde, startete die Saison 2016/2017 für die 8. Herren mit einem Gastspiel bei Hellbrook-Osterbek 1.

Als knapper Aufsteiger in der Außenseiterposition traten die Langenhorner mit Neuzugang und Heimkehrer Andreas Schuld, dem Noppenspezialisten Nicolas Kröger, Punktegaranten Basti Thoms, wie immer Zu-Spät-Kommer Jan Schüttler, dem baldigen Vater David Sandt sowie Lars Ewerlin an. In Gedanken bei jedem Punkt dabei waren der beruflich verhinderte Klaus Knudt und unser Kapitän am Strand Axel Jarchow. Zudem hatte Langenhorn mit zahlreichen Zuschauern die Halle hinter sich.

Continue reading

Atmosphärischer Freitag (08.04.16)

Ich freute mich wie ein kleines Kind, endlich mal wieder Freitags-Atmosphäre im Timmerloh schnuppern, durfte ich doch in der 2. aushelfen und damit Teil der drei lautesten Mannschaften unseres Vereins sein. 1. gegen THE 5., 2. gegen THE 4. und 5. gegen NTSV.
Für die 1. waren wichtige Punkte gegen den Abstieg zu holen, für die 2. genau das Gegenteil. Die 5. stand ohne Peer und Mario bereit zur Schadensbegrenzung, die mit 2:9 teilweise gelang.
Doch der Fokus lag auf 1. und 2. Herren. Sekundäres Unterziel – Michi und Christian wollten oben zu Nuuuull bleiben. Zumindest gegen Abele immer ein nicht so leichtes Unterfangen, auch Balcke weiss sich zu wehren. Zu Nuuuuuull sollte aber auch die Rückserie der 2. Herren enden, der Sprung von Platz 7 auf Platz 2 wäre sicher. Erstmal lagen nach den Doppeln alle Teams 1:2 hinten, da war es noch ruhig in der Halle.
Dann punkteten Tralle, Michi und Grabschi und der SCALA-Express kam in Fahrt.
Mit jedem Punkt erhöhte sich der Lärmpegel, dem sich auch der verzweifelt gegen Kostny kämpfender hilfloser Autor nicht entziehen konnte. Der Frust musste raus.
Bei den meisten anderen war es die Freude, die sich ihren Weg bahnte, Tralle, Peter, Markus, Kevin, Fricke und ein toll kämpfender Tim. Halbzeitstände: 6:3 für die 2. und 5:4 für die 1.
Was dann kam kommt ins Buch der Legenden – nicht der Urschrei beim Sieg, aber die Tatsache, dass Tralle oben 2:0 gespielt hat!
08.04.16 – merken!
Die Schreierei wurde jetzt sanft überlagert von ständig nicht enden wollendem Applaus der Supporters, die beiden Mannschaften zum Sieg tragen wollten.
Abele wusste nur im 1. Satz zu beeindrucken, dann zeigten unsere Young Boys wo der Hammer hängt. Jeweils 3:1 und auch gegen Balcke 3:1 für Christian (14:0), damit hing es an Kevin gegen Manthey den Sieg einzutüten. Nach 0:2 und hohem Rückstand berauschte sich Pole an knallharten Vorhandpeitschen gegen Mantheys Ästetik-Topspins und wendete das Blatt zum viel umjubelten 9:3. Damit ist der Aufstieg nicht sicher, aber nur noch schwer zu nehmen.
Die erste Herren gewinnt und gewinnt, aber die Konkurrenz auch und so schaukeln sich die Abstiegsplätze langsam ins ausgeglichene Punktverhältnis. Auch Tobi (Bubi) wollte feiern und machte das 7:4, Applaus. Peter “bringt alle zur Verzweiflung” Kamischke holte das 8:5, dann dachte sich Markus, “Spannungsbogen nochmal ziehen” und ging nach 2:0 Führung in den 5. Satz.
Lange Rede kurzer Sinn, 2 Siege gegen THE und zumindest mit deren Old Boys noch nette Worte rundeten einen perfekt lauten Abend ab.

By Udo D.

Derby der 8.Herren gg. die 7.Herren

Hier ein treffender Bericht des Derbys aus dem tiefsten Süden^^
Gestern war Derby! Da ist man motiviert bis in die Haarspitzen.
Habe mir gerade den Spielbericht angesehen und muss sagen, da war deutlich mehr drin!!!!!
Auf beiden Seiten fehlten zwei Topleute (Schmugler, Kröger / Lange, Hierling) aber die Aufstellungen auf beiden Seiten waren gut.
Wie hat Flo noch letzte Woche mir gegenüber über meine “Einkäufe” bzw. Zusammenstellung gemosert.  Meine Königstransfers Tobi und Pille holen mal eben 4,5 (einen halben Punkt gönne ich dem Jan auch) Punkte und zerlegen Mannis Schlachtschiff von ganz alleine.
Andi entert sogar die Brücke und gewinnt gegen Manni. Stark min Jung. Im Doppel mit Hoddl habt ihr ihn auch alt aussehen lassen. Hat Manni gestern überhaupt was gewonnen? Ach ja, Flo hat ja oben gespielt *:P. Gegen Röglin hat er aber sehr gut gespielt, das muss man mal lobend anerkennen. Wichtiger Punkt!
Jan war leider noch in Elternzeit :-(, aber hoffentlich pünktlich in der Halle. Im Doppel soll er ja ganz passabel gespielt haben, obwohl mit Pille 8.0 kann ja auch nix schief gehen.
Apropos Doppel: 2 Siege! WOW! Das haben wir gefühlt in der ganzen Hinserie letztes Jahr nicht hinbekommen.
Weiter so! Jetzt gegen Duwo nachlegen. Die sind schlagbar.
LG aus Schwaben
Andy

Topspiel leider ohne Sensation

Die 3. Herren hat am Freitag den 15.11.13 das Spitzenspiel in der 1. BzL-1 gegen den Top Favoriten TSV Sasel bestritten.

Unsere Nachbarn schicken die Gegner in unserer Staffel im Augenblick reihenweise mit 9:0 oder 9:1 nach Hause und brauchen dabei nicht länger als eine Stunde und paar zerquetschte. An diesem Freitag sah es aber anders aus und unser Spiel gegen Sasel dauerte fast genau so lange wie gefühlt alle Spiele vorher von Sasel zusammen.

Continue reading

Ein langer Abend im Foorthkamp

Am Mittwochabend war bei uns die Mannschaft aus Schnenefeld zu Gast und es wurde ein sehr spannender und langer Abend. Bereits die ersten beiden Doppel wurden jeweils in fünf Sätzen ausgetragen. Unser erstes Doppel Lenniger/Steinmeyer lag zunächst 2 zu 0 hinten gewann dann jedoch die nächsten drei Sätze. Das zweite Doppel Kupfer/Siveke machte es genau andersherum und gewann die ersten beiden Sätze, gab aus Spannungsgründen die nächsten beide Sätze ab, um im fünften Satz das Spiel dann für sich zu entscheiden. Continue reading

Auf Wolke Sieben…

…schwebt zur Zeit die 3. Mannschaft durch die TT-Welt des HTTV!
Nach dem gelungenen Saisonstart mit nur einer Niederlage aus 6 Spielen wurde auch die 2.Pokalrunde soverän genommen.
Fairerweise muß man aber sagen: Gegen TH Eilbeck 7 hätte es aber auch anders ausgehen können, denn 6 Spiele wurden erst im 5.Satz gewonnen und nur 2 verloren.
Das war natürlich Nervenstärke.
Nach dem Pokalerfolg stand dann wieder der Ligaalltag an. Allerdings sind wir auf einer ganz speziellen Mission:
Wir mussten jetzt schon mehrere male unsere Zweite rächen: Nach deren Niederlagen gegen Eilbeck 5 sowie gegen TTG 5 – beide Spiele gingen kanpp und unnötig verloren – durften wir dann gegen diese ran und konnten beide Spiele für uns entscheiden und somit die Ehre von Scala retten.
Alle bisherigen Siege wurden durch geschlossene Mannschaftsleistungen erzielt, wobei ich unser unteres Paarkreuz mit Röggi und Manni etwas hervorheben muss:
Röggi mit 2:0 in der Mitte und 7:2 unten sowie Manni mit 7:1 untern sind Garanten für unsere Siege, sollte es einmal eng werden. Und eng bzw. spannend sind unsere Spiele bisher immer geworden. Die 1. Bezirksliga passt momentan super zu uns – da können uns auch falsche Hallenangaben oder vergessene Schläger nicht stoppen (insider).
Nächsten Freitag nun kommen die scheinbar übermächtigen Saseler zu uns (haben gegen unsere Zweite 9:0 gewonnen und auch ansonsten nicht viel zugelassen) – mal sehen, vielleicht geht ja auch da etwas. Ich vertraue auf unser geschlossenes Auftreten.

Jürgen Höse

SCALA 1 – 10:0 Punkte

Hallo Zusammen,

am Freitag fand die von vielen erwartete Spitzenpartie in der 1. Landesliga  bei Bramfeld II statt. Beide Vereine kämpften in Bestbesetzung im direkten
Duell um die Tabellenspitze! Etwa 15 Zuschauer hatten ihren Spaß!

Die Doppel begannen hochklassich. Andre/Martin vs. G.Liebers/ Hoffmeyer: 3:2 in
einem sehenswerten Spektakel toller Bälle!

Lars/Michi vs. Köhn/ Funke: 0:3 verlor unser Doppel 1!

Grabschi/Christian vs. P. Liebers/ Papenfuß:3:2 nach herrlichen rechts-links Kombinationen.

2:1

Continue reading