Atmosphärischer Freitag (08.04.16)

Ich freute mich wie ein kleines Kind, endlich mal wieder Freitags-Atmosphäre im Timmerloh schnuppern, durfte ich doch in der 2. aushelfen und damit Teil der drei lautesten Mannschaften unseres Vereins sein. 1. gegen THE 5., 2. gegen THE 4. und 5. gegen NTSV.
Für die 1. waren wichtige Punkte gegen den Abstieg zu holen, für die 2. genau das Gegenteil. Die 5. stand ohne Peer und Mario bereit zur Schadensbegrenzung, die mit 2:9 teilweise gelang.
Doch der Fokus lag auf 1. und 2. Herren. Sekundäres Unterziel – Michi und Christian wollten oben zu Nuuuull bleiben. Zumindest gegen Abele immer ein nicht so leichtes Unterfangen, auch Balcke weiss sich zu wehren. Zu Nuuuuuull sollte aber auch die Rückserie der 2. Herren enden, der Sprung von Platz 7 auf Platz 2 wäre sicher. Erstmal lagen nach den Doppeln alle Teams 1:2 hinten, da war es noch ruhig in der Halle.
Dann punkteten Tralle, Michi und Grabschi und der SCALA-Express kam in Fahrt.
Mit jedem Punkt erhöhte sich der Lärmpegel, dem sich auch der verzweifelt gegen Kostny kämpfender hilfloser Autor nicht entziehen konnte. Der Frust musste raus.
Bei den meisten anderen war es die Freude, die sich ihren Weg bahnte, Tralle, Peter, Markus, Kevin, Fricke und ein toll kämpfender Tim. Halbzeitstände: 6:3 für die 2. und 5:4 für die 1.
Was dann kam kommt ins Buch der Legenden – nicht der Urschrei beim Sieg, aber die Tatsache, dass Tralle oben 2:0 gespielt hat!
08.04.16 – merken!
Die Schreierei wurde jetzt sanft überlagert von ständig nicht enden wollendem Applaus der Supporters, die beiden Mannschaften zum Sieg tragen wollten.
Abele wusste nur im 1. Satz zu beeindrucken, dann zeigten unsere Young Boys wo der Hammer hängt. Jeweils 3:1 und auch gegen Balcke 3:1 für Christian (14:0), damit hing es an Kevin gegen Manthey den Sieg einzutüten. Nach 0:2 und hohem Rückstand berauschte sich Pole an knallharten Vorhandpeitschen gegen Mantheys Ästetik-Topspins und wendete das Blatt zum viel umjubelten 9:3. Damit ist der Aufstieg nicht sicher, aber nur noch schwer zu nehmen.
Die erste Herren gewinnt und gewinnt, aber die Konkurrenz auch und so schaukeln sich die Abstiegsplätze langsam ins ausgeglichene Punktverhältnis. Auch Tobi (Bubi) wollte feiern und machte das 7:4, Applaus. Peter “bringt alle zur Verzweiflung” Kamischke holte das 8:5, dann dachte sich Markus, “Spannungsbogen nochmal ziehen” und ging nach 2:0 Führung in den 5. Satz.
Lange Rede kurzer Sinn, 2 Siege gegen THE und zumindest mit deren Old Boys noch nette Worte rundeten einen perfekt lauten Abend ab.

By Udo D.

Nachruf Gert Groth

Gert GrothAm 10.12.2015 verstarb völlig unerwartet unser Sportfreund Gert Groth an einem Herzinfarkt.
Gert war über 30 Jahre Mitglied unserer Sparte und auf Grund seiner sportlichen Einstellung und kämpferischen  Art ein überaus angenehmer “Gegner” am Tischtennistisch.
Niemals wurde nach einem Match behauptet, der Gegner hätte nur Glück gehabt – nein, die Leistung des Gegners wurde stets gewürdigt.

Aber auch außerhalb der Sporthalle war Gert ein sehr angenehmer Partner, egal was man gerade gemacht hat.
Sei es in der Halle oder am Grill, wenn Gert dabei war, konnte man davon ausgehen, dass es ein angenehmes Treffen wird.

Wir werden Gert, der mit nur 59 Jahren von uns gegangen ist, ein ehrendes Andenken bewahren.
Unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Marion sowie seiner Familie.

Jever Nachtturnier

Jever Nachtturnier 2015

Fast schon traditionell, weil zum zweiten Mal, machten sich am 03. Oktober einige Spieler zu den 13. Jeven Open in die Stadt des friesischen Bierbrauers auf. Im Vergleich zum letzten Jahr reichte jetzt der Bus der Freiwilligen Feuerwehr Hummelsbüttel – Dank für die Überlassung – nicht und es war noch ein zusätzlicher PKW nötig.

Continue reading

Vereinsmeisterschaften 2015

Am sonnigen 06. Juni 2015 fanden sich 30 aktive Spielerinnen und Spieler zur Vereinsmeisterschaft im Timmerloh ein. Ja, auch Spielerinnen – jedoch nur vier!

GVM

Woran mag es wohl gelegen haben? Zu schönes Wetter für Tischtennis? Andere Termine? Oder die Befürchtung, man könne die Spitzenspielerinnen ja sowieso nicht schlagen?

Letzteres sollte man nicht gelten lassen. Auch bei den Herren waren einige Spieler aus den unteren Mannschaften angetreten, um „die Guten wenigstens zu ärgern!“ Außerdem war es sehr unterhaltsam, die hochklassigen Ballwechsel in den Finalrunden anzuschauen.

Zum Sportlichen: Continue reading

Derby der 8.Herren gg. die 7.Herren

Hier ein treffender Bericht des Derbys aus dem tiefsten Süden^^
Gestern war Derby! Da ist man motiviert bis in die Haarspitzen.
Habe mir gerade den Spielbericht angesehen und muss sagen, da war deutlich mehr drin!!!!!
Auf beiden Seiten fehlten zwei Topleute (Schmugler, Kröger / Lange, Hierling) aber die Aufstellungen auf beiden Seiten waren gut.
Wie hat Flo noch letzte Woche mir gegenüber über meine “Einkäufe” bzw. Zusammenstellung gemosert.  Meine Königstransfers Tobi und Pille holen mal eben 4,5 (einen halben Punkt gönne ich dem Jan auch) Punkte und zerlegen Mannis Schlachtschiff von ganz alleine.
Andi entert sogar die Brücke und gewinnt gegen Manni. Stark min Jung. Im Doppel mit Hoddl habt ihr ihn auch alt aussehen lassen. Hat Manni gestern überhaupt was gewonnen? Ach ja, Flo hat ja oben gespielt *:P. Gegen Röglin hat er aber sehr gut gespielt, das muss man mal lobend anerkennen. Wichtiger Punkt!
Jan war leider noch in Elternzeit :-(, aber hoffentlich pünktlich in der Halle. Im Doppel soll er ja ganz passabel gespielt haben, obwohl mit Pille 8.0 kann ja auch nix schief gehen.
Apropos Doppel: 2 Siege! WOW! Das haben wir gefühlt in der ganzen Hinserie letztes Jahr nicht hinbekommen.
Weiter so! Jetzt gegen Duwo nachlegen. Die sind schlagbar.
LG aus Schwaben
Andy

Bericht über die Vereinsmeisterschaften 2014 von Julia Kupfer

Vereinsmeisterschaften 2014

9.30 Uhr, Sonntagmorgen, Ferienbeginn. Langsam versammeln sich die Teilnehmer in der Sporthalle am Timmerloh. Auf dem Spielplan heute: Die Vereinsmeisterschaften der Damen und Herren 2014. Beim Betreten der Halle wird die Stimmung der Spieler schnell spürbar: während einige noch sichtlich gegen die Müdigkeit ankämpfen und diese mit bereitgestelltem Kaffee vertreiben wollen, sind andere schon vollkommen konzentriert und spielen sich an einer der zehn Platten ein. Continue reading

Vereinsmeisterschaften 2014

Hamburg, 05.02.2014

SCALA Vereinsmeisterschaft
2014

Hallo liebe Freunde des Zelluloidballs,
Euer Vorstand lädt zur Vereinsmeisterschaft 2014 ein!
Stattfinden wird dieses großartige Ereignis
am Sonntag den 02.03.2014 um 10 Uhr im „Tischtennistempel“ zu SCALA, in unserem Timmerloh 32.

Wir werden folgende Konkurrenzen anbieten um die würdigen Vereinsmeister zu krönen:

-Damen Einzel
-Damen Doppel
-Herren Einzel
-Herren Doppel
-Mixed Doppel

Die Doppelpartner sind bitte im Vorfeld zu finden und bei der Meldung mit anzugeben!
Die Halle wird ab 9 Uhr zum Einspielen geöffnet sein! Continue reading