Topspiel leider ohne Sensation

Die 3. Herren hat am Freitag den 15.11.13 das Spitzenspiel in der 1. BzL-1 gegen den Top Favoriten TSV Sasel bestritten.

Unsere Nachbarn schicken die Gegner in unserer Staffel im Augenblick reihenweise mit 9:0 oder 9:1 nach Hause und brauchen dabei nicht länger als eine Stunde und paar zerquetschte. An diesem Freitag sah es aber anders aus und unser Spiel gegen Sasel dauerte fast genau so lange wie gefühlt alle Spiele vorher von Sasel zusammen.

Es fing so an, das ich Schmuggi unseren 7. Mann der zur Zeit an die 8. Herren „ausgeliehen“ ist, um 18:30Uhr bei ihm zuhause abholte. Wir fuhren zusammen Richtung Timmerloh, hielten aber vorher noch mal an um was zu trinken zu kaufen. Ich sagte zu Schmuggi, du brauchst keine 1,5 Liter Flausche Pfirsichtee, das Spiel heute dauert nicht so lange und er meinte nur, du hast recht und nahm eine 0,5 Liter Flasche Wasser. Es sollte aber doch anders kommen als wir gedacht haben, dazu aber später mehr.

 Um 18:45Uhr betrat unser Gegner den Timmerloh um sich zu genügend einzuspielen, dabei bemerkten wir das sich die Nummer 1 von Sasel Ingmar Brauer gar nicht umzog, weil er sich nicht so fühlte, das er hätte mitspielen können. An dieser Stelle Gute Besserung Ingmar! Nichts desto trotz hat Sasel aber immer noch sechs Spieler am Start die ein richtig gutes Team darstellen.

Punkt 19:30Uhr startet unser Kapitän Jürgen, die für mich schönste Niederlage seit langem, klingt blöd, ist aber so.

Wir fingen wie immer mit den Doppeln an und somit gingen Jürgen/ Röggi und Manni/ Schmuggi an die Tische um die Gegner zu begrüßen.

Die ersten beiden Doppel gingen nur so im Flug mit 0:3 Sätzen an uns vorbei und man konnte denken, das Sasel wieder einen Durchmarsch starten würde. So war es aber nicht, denn Holger und Gert konnten ihr Doppel doch relativ klar mit 3:1 gewinnen, was bei Röggi einen Freudeschrei wie „ha, Ziel erreicht“ hervor kommen ließ, denn wir hatten schon einen Punkt mehr als die 2. Herren vor zwei Wochen geholt hat.

Zwischenstand 1:2

die erste Runde ging mit jeweils 3 Einzeln an jedes Teams und die Uhr stand schon bei 21:10Uhr was den Saselern schon bitter aufgestoßen ist, weil sie in der Regel sonst immer schon um diese Zeit beim Griechen sein würden, uns aber zeigte, das wir durchaus mitspielen konnten.

Zwischenstand 4:6 

Es begann die 2. Runde Einzel und Jürgen musste gegen Tom Krause eine herbe 0:3 Klatsche hinnehmen wobei Holger dem noch immer zu Null stehenden Felix Baum es nicht einfach machte, aber trotzdem sein Spiel mit 1:3 verlor.

Nun kam die in der ersten Runde 2:0 spielende Mitte mit Gert und Röggi wieder dran und beide gewannen ihre Spiele am Ende hoch verdient. Man muss an dieser Stelle aber doch einmal lobend erwähnen, das Gert und auch Röggi den bis dahin zu null stehenden Oliver Nordemann (er hat in dieser Saison ein Spiel gegen ein von unseren Ersten gewonnen) geschlagen haben.

Zwischenstand 6:7 

Es wurde spannend und die Zuschauer die uns den Rücken gestärkt haben hielt es nicht mehr auf den Sitzen… Manni geht nach einem kurzen Schluck aus der Buddel an den Tisch und versuchte sich gegen Holger Vehren durchzusetzen was aber leider nicht geklappt hat und verlor sein Spiel mit 1:3!

Nun wieder zu Schmuggi, er begann sein Einzel Zeitgleich mit dem Abschlussdoppel beider Mannschaften und konnte locker aufspielen und ging auch gleich mit 1:0 in Führung. allerdings hatte er ein Problem. Richtig, Schmuggi hatte nichts mehr zu trinken, hätte er lieber doch die 1,5 Liter Flasche Pfirsichtee genommen, denn prompt stand es ohne was zu trinken 1:1. Am andren Tisch steht es 2:0 für das SCALA Doppel und wir dachten alle, jetzt ist hier doch auch noch ein Punkt für und drin, aber leider ist es nicht so gekommen und wir verloren am Ende bitter mit 6:9

Endstand um „22:45Uhr“ 6:9

Fazit: Wir haben es unseren Nachbarn aus Sasel nicht einfach gemacht und es war ein Spiel was sogar uns Spaß gemacht hat, obwohl wir am Ende doch verloren haben…

                                                                                                                   Röggi für SCALA 3

Comments are closed.