Ziel: Aufstieg – Saisonstart der 9.Herren

Mit einer Punktspielwoche Verspätung startete am Dienstag 10.9.2013 gegen die SG Hellbrook-Osterbek 4 in die Saison.
Das Ziel war klar: ein Sieg musste her, um an die Erfolge der letzten Saison zu bestätigen bzw. zu verbessern.
Starteten wir in der letzten Serie noch durchwachsen in die Spielzeit, wollten wir dieses Jahr von Anfang an vorne mit dabei sein.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten den Spielort zu finden und  mit leichten zeitlichen Irritationen, gelang es mit einer kurzen Verspätung
von 5min, das Punktspiel zu beginnen.
Es wurde an drei Tischen gespielt.
Es wurde in folgender Aufstellung gespielt:
Hellbrook-Osterbek 4:                                                              SCALA 9:
 Einzel                                                                                          Einzel
1.  Weck                                                                                      1.  Filbrandt, Florian
2.  Buck                                                                                       2.  Stolz, Berthold
3.  Oswald                                                                                  3.  Gronwald, Bernd
4.  Bergeest                                                                               4.   Younos, Walid
5.  Ziemer                                                                                   5.  Islamcevic, Sajid
6  Scholz                                                                                     6.  Urak, Gürhan
 Doppel                                                                                        Doppel
1.  Buck / Oswald                                                                      1.  Filbrandt / Islamcevic
2.  Weck / Scholz                                                                       2.  Stolz / Gronwald
3.  Bergeest / Ziemer                                                               3.  Younos / Urak
Es startete also wie üblich mit den Doppel. Berthold und Bernd gewannen ihr Doppel relativ sicher mit 3:1 gegen Buck und Oswald. Walid und
Gürhan konnten ihr Doppel ebenfalls mit 3:1 gegen Bergeest und Ziemer gewinnen. Sajid und ich taten uns da schon deutlich schwerer. Wir verloren
wie unsere Mannschaftskameraden den ersten Satz(+11), konnten aber leider den zweiten Satz(+9) auch nicht für uns entscheiden. Etwas enttäuscht, aber
trotzdem hochmotiviert, gingen wir in die Satzpause. Dort wurden wir von den anderen aufgefordert jetzt selber mal die entscheidenden Punkte zu machen
und es den anderen Doppeln gleichzutun und das Spiel gewinnen. Zurück an der Platte konnten wir die nächsten Sätze für uns entscheiden(-5; -6).
Es ging also in den entscheidenden fünften Satz. Nach einem starken Spiel mussten wir uns schlussendlich geschlagen geben, wobei dieser Satz wieder
relativ knapp ausging(+9) und beide Seiten hätten gewinnen können.
So stand es nach den Doppel also 2:1 für uns.
Zwischenzeitlich bekamen wir noch Unterstützung aus der 2. und 3. Herren in Form von Röggi und meinem Bruder Tobias.
Also konnten wir jetzt auch mit den Einzeln starten.
Berthold verlor leider 0:3 gegen Weck und kommentierte dies mit den Worten:” Ich spiel heut auch ein Scheiß!”
Ich selber konnte nach einer für mich spannenden Partie knapp 3:2 gegen Buck gewinnen, wobei beide Seiten die Möglichkeit hatten zu gewinnen.
Walid verlor sein erstes Einzel ebenfalls mit 0:3 gegen Oswald, was insgesamt recht deutlich scheint jedoch bei der Betrachtung der einzelnen Sätze(+10; +6; +12)
eher knapp war.
Bernd gewann sein erstes Einzel locker mit 3:1 gegen Bergeest und konnte sich somit freuen am heutigen Tag bisher nichts verloren zu haben.
Gürhan gewann sein Spiel gegen Ziemer knapp mit 3:2. In diesem Spiel gab es aufgrund einer Vielzahl von Netz- und Kantenbällen leichte Spannungen
zwischen den Kontrahenten.
Zum Abschluss der ersten Einzelrunde konnte Sajid sein Spiel gegen Scholz deutlich mit 3:0 gewinnen.
So stand es nun nach den ersten Einzeln 6:3 für uns und wir konnten hoffen das wir unser Ziel erreichen.
Als nächstes startete die zweite Einzelrunde.
Ich durfte diesmal gegen die Nr.1 des Gegners Weck spielen was ich wieder knapp mit 3:2 gewinnen konnte. In diesem Einzel gab es einige große Unstimmigkeiten
zwischen meinem Gegner und mir. So fing er mitten im Spiel einen Ball auf, der an die Kante gesprungen wäre und zählte diesen Punkt für sich, mit der Begründung:
“Nein, der Ball wäre nicht an die Kante gesprungen!”. Ich war zwar in dieser Situation etwas verärgert, wollte mich aber nicht aus dem Konzept bringen lassen, da ich
sonst erhebliche Probleme mit der Spielweise meines Gegners bekommen hätte. So versuchte ich meine Konzentration zu behalten und wir spielten weiter.
Als mein Gegenüber dann nochmals in einer strittigen Situation (ich dachte der Ball wäre an die Kante gesprungen; mein Gegner nicht), beim Stand von 9:9 im
fünften Satz, den Punkt für sich zählen zu lassen, musste ich darauf bestehen das wir diesen Punkt wiederholen. Also wiederholten wir den Punkt und ich konnte den Satz
mit 11:9 gewinnen.
Berthold konnte sein zweites Einzel gegen Buck deutlich mit 3:0 gewinnen und war hierdurch etwas zufriedener gestimmt.
Bernd verlor sein zweites Einzel leider mit 0:3 gegen Oswald.
Es stand also 8:4 für uns und ein Unentschieden war uns sicher. So begangen die nächsten Einzel mit etwas weniger Druck als noch zu Beginn.
Walid spielte gegen Bergeest, Sajid spielte gegen Ziemer und Gürhan startete gegen Scholz.
Da Walid sein Einzel recht schnell mit 3:0 gewinnen konnte, wurden die restlichen Spiele abgebrochen und wir konnten uns für unseren Sieg feiern.
ENDSTAND: 9:4 für SCALA 9
 
Fazit:
Die fast komplett erneuerte Mannschaft kann trotz des Abgangs starker Spieler auch in der neuen Saison gewinnen und harmonisiert als Mannschaft gut miteinander.
Das Ziel Aufstieg scheint zu diesem vllt. etwas sehr frühen Zeitpunkts in der Saison möglich. Abzuwarten bleibt, wie eventuelle Ausfälle kompensiert werden können
und wie die nächsten Punktspiele verlaufen werden.
Und ich glaube das man mit dieser Mannschaft nächstes Jahr wieder in der 2.Kreisliga spielen kann.
Für die 9.Herren
Florian